Helfer vor Ort

Im Notfall zählt jede Sekunde. Der Helfer vor Ort ist ein Bindeglied zwischen dem eintreten eines Notfalls und dem öffentlichem Rettungsdienst

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Jeden zweiten Tag ein Einsatz

Die Helfer vor Ort sollen die Zeit zwischen Eintreten des Notfalls und der ersten medizinischen Versorgung verkürzen. Je schneller qualifizierte Maßnahmen durchgeführt werden, desto günstiger ist der Heilungsablauf und umso kürzer ist im Durchschnitt die nachfolgend notwendige Behandlungszeit. An der Einsatzstelle führt der Helfer vor Ort lebensrettende und lebenserhaltende Sofortmaßnahmen durch. Hierbei steht nicht eine möglichst umfangreiche notfallmedizinische Ausstattung im Vordergrund, sondern das fundierte Wissen und der Einsatz von Standardhilfsmitteln. Die Helfer vor Ort treffen somit bereits lebensrettende Vorbereitungen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Wir werden mit dem Rettungsdienst alarmiert

Über die einheitliche Notrufnummer 112 wird der Notfall von der integrierten Leitstelle aufgenommen, welche neben den öfftlichen Rettungsmittel (z.B. Rettungswagen, Notarzt oder Rettungshubschrauber), in den Gemeinden Schierling und Pfakofen automatisch den Helfer vor Ort Oberdeggenbach mitalarmiert. Die Alarmierung wird über Funkmeldeempfänger (Piepser) ausgelöst. Die Helfer besetzten das Einsatzfahrzeug und melden sich bei der Leiststelle einsatzbereit, welche die Adresse des Notfallpatienten durchgibt.

Durch den günstigen Standort Oberdeggenbach, ist die Entfernung zu den Einsatzstellen in den Gemeinden Schierling und Pfakofen maximal neun Kilometer, sodass der HvO gegenüber dem Rettungsdienst einen entscheidenden Zeitvorteil hat.

100% Ehrenamt für eine schnelle Hilfe

Der Helfer vor Ort ist keine Einrichtung des öffentlichen Rettungsdienstes und wird somit nicht finanziell unterstützt. Die Malteser-Ortsgruppe Grafentraubach/Oberdeggenbach stellt diesen Dienst ehrenamtlich für die Bevölkerung zur Verfügung und übernimmt auch die laufenden Kosten.

 

 

Ihre Unterstützung brauchen wir

Der Betrieb und der Unterhalt dieser Einrichtung ist mit Kosten verbunden, welche nicht alleine von den Maltesern getragen werden können.

Die Hauptkostenblöcke sind:
  • persönliche Ausstattung der Helfer (Jacke, Sicherheitsstiefel, Hose, Funkmeldeempfänger)
  • Unterhalt des Einsatzfahrzeuges (Versicherung, Kraftstoff, Wartung und Instandhaltung)
  • kontinuierliche Ergänzung der Ausrüstung

Aus diesem Grund sind wir für die langfristige Sicherstellung dieses gemeinnützigen Dienstes auf die Spendenbereitschaft der Bevölkerung angewiesen.

 

Newsletter abonnieren

Gerne informieren wir sie über die Neuigkeiten unseres Dienste "Helfer vor Ort". Hierzu müssen sie nur nachfolgenden Link betätigen. Nach der Eingabe ihrer Emailadresse erhalten sie eine Bestätigung per Email, wo sie den Newsletter aktivieren.

 

Newsletter abonnieren

Ihr Engagement

Sie können uns finanziell unterstützen bei der:

Raiffeisenbank Oberpfalz Süd
Bankleitzahl 750 620 26
Kontonummer 51 25 30 8
IBAN: DE42750620260005125308
BIC: GENODEF1DST
Kennwort: „Helfer vor Ort“

Ansprechpartner

Leiter der HvO-Gruppe

Franz Xaver Treintl

Tel.: (0 94 51) 34 71

treintl@malteser-go.de