Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Im Ernstfall richtig schalten: Der kleine Erste-Hilfe-Kurs für Führerscheinbewerber und alle, die helfen können wollen.

Für Führerschein Pflicht

Der Kurs "Lebensrettende Sofortmaßnahmen" ist Pflicht, wenn Sie einen Führerschein der Klassen A, A1, B oder BE machen – oder wenn Sie Ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen wollen.

Im Ernstfall richtig schalten

Aber Sie können auch helfen, wenn sich die Freundin in der Disco den Fuß verknackst oder die Mutter mit dem Küchenmesser abrutscht. Wenn sich der kleine Bruder die Hand in der Autotür einklemmt oder der Freund im frisch geputzten Treppenhaus stürzt. Täglich kommt es zu Unfällen im Straßenverkehr. Verletzten muss schnell geholfen werden. Denn wer im Ernstfall "richtig schaltet", kann Leben retten.

Acht Unterrichtseinheiten

Der Lehrgang für Lebensrettende Sofortmaßnahmen vermittelt in vier Doppelstunden, wie Sie in Sekunden eine Notfallsituation einschätzen und Hilfsmaßnahmen schnell und richtig anwenden.

Kursinhalt

  • Retten aus akuter Gefahr
  • Absichern der Unfallstelle
  • Basischeck
  • Stillen bedrohlicher Blutungen
  • Schockbekämpfung
  • Seitenlagerung bei Bewusstlosigkeit
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Seelische Betreuung
  • Bedienung eines automatischen externen Defibrillators

Termin und Kosten

Termine:

  • 07.03.2015
  • 06.06.2015
  • 08.08.2015
  • 05.12.2015
  • Die Kurse finden im Feuerwehrhaus Oberdeggenbach statt.

    Beginn: 8 Uhr

    Kosten: 25 €/Person

    Ansprechpartner und Anmeldung

    Ausbildungsleiterin

    Sonja Langmantl

    Telefon: (0 94 51) 23 04

    Email: s.langmantl@malteser-go.de